TV-Wissenschafts
magazine auf Heldenreise

Klappentext

"Fernsehformate, die Wissen vermitteln, sind zum festen Bestandteil der heutigen Fernsehlandschaft geworden. Wissen – im Sinne von Bildung – hängt eng mit Erfolg und Stellung in der Gesellschaft zusammen, ist also zum Statussymbol avanciert. Auf diesem gesellschaftlichen Nährboden stehen TV-Wissenschaftsmagazine.

Fernsehmacher haben dabei die Herausforderung, wissenschaftliche Zusammenhänge nachvollziehbar und quotenbringend umzusetzen. Hierbei rücken unterhaltungserzeugende Gestaltungsmittel immer weiter in den Fokus. Das Buch untersucht, inwieweit das Dramaturgiegerüst der Heldenreise zur Wissensvermittlung eingesetzt werden kann.

Es werden die generellen Potenziale von Unterhaltung und Heldendramaturgie für die TV-Wissenschaftsvermittlung aufgezeigt und in einer tiefgreifenden Analyse werden die Magazine Quarks & Co, Terra Xpress und Kopfball auf ihre heldendramaturgische Struktur hin überprüft.

Dieses Buch gibt theoretische Grundlagen für eine unterhaltungsorientierte TV-Wissenschaftsvermittlung an die Hand und bietet interessante Einblicke in die dramaturgischen Grundmuster der Magazine."